Keiner hat doch Lust irgendwann mal irgendwelche blöden Krankheiten zu bekommen, wie z.B. eine koronare Herzkrankheit oder Krebs. Dann kannst du dein Leben nicht mehr so führen wie du willst und schlecht geht es dir außerdem noch.
Also warum nicht etwas simples in die Tagesroutine einführen, dass solche Krankheiten verhindern könnte?

Das Imperial College London und die University of Science and Technology in Norwegen haben durch Studien bewiesen, dass sich 20g Nüsse am Tag positiv auf die Gesundheit auswirken.
Dazu haben die Forscher 29 Studien und 820.000 Menschen untersucht und herausgefunden, dass eine Handvoll Nüsse am Tag das Risiko für eine koronare Herzkrankheit um 30% sinkt, das Risiko eines vorzeitigen Todes um 22% verringert und sie reduzieren die Entstehung von Krebs um 15%.

WOW.. oder?! Natürlich weißt du, dass Nüsse gesund sind, aber es nochmal so direkt zu lesen und vorgeführt zu bekommen, ist doch nochmal was anderes oder?

Nüsse sind ein kleines Wunder. Sie sind so klein und beinhalten so viel gesundes. Alleine dass das möglich ist, ist schon ein Wunder.

Nüsse sind reich an Ballaststoffen, Proteinen, B- und E-Vitaminen und eine ganze Reihe anderer Mineralien und Antioxidantien. Sie haben auch eine hohe Menge an einfach ungesättigten Fettsäuren. Und sie sind eine ausgezeichnete Quelle für Omega-3-Fettsäuren.

Und wofür ist das jetzt gut?

Vitamin E wird in vielen Studien damit verknüft, das Risiko von Krebs, Herzerkrankungen und Alzheimer zu senken.
Das Magnesium kann dir helfen, deinen Blutdruck zu senken. Und wenn dein Blutdruck im „normalen“ Bereich ist, dann ist auch das Risiko für Schlaganfälle, Herzinfarkte oder Nierenversagen geringer.
Der hohe Ballaststoffgehalt hilft, das Verdauungssystem zu verbessern, es bremst den Appetit und hilft somit beim Abnehmen.
Die hochwertigen pflanzlichen Proteine in den Nüssen verbessern dein Immunsystem.
Die Omega-3-Fettsäuren senken den Blutdruck sowie den Cholesterinspiegel deutlich und hemmen Entzündungen in den Arterien. Die Durchblutung in den Gefäßen wird insgesamt verbessert. Die Gefahr von Arteriosklerose und Herz-Kreislauf-Krankheiten sinkt.

Nüsse sind nicht nur super gesund, helfen als Vorbeugung gegen verschiedene Krankheiten, sondern sie sind auch super lecker.

Hier noch ein paar Tipps, wie du Nüsse in deinen Ernährungsplan mit einbauen kannst:

  1. Wenn du morgens Müsli oder Joghurt isst, dann kannst du da einfach ein paar Nüsse (z.B. Cashewkerne, Mandeln, Walnüsse, Sonnenblumenkerne etc.) mit rein mischen und zack hast du schon deine tägliche Dosis.
  2. Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, etc. kannst du sehr gut an einen Salat machen. Entweder so wie sie sind, oder einfach kurz ein bisschen anrösten. So wird der Salat noch leckerer!!
  3. Du kannst aber auch aus Nüssen super leckere Kekse backen! Du hast dann nicht nur den Vorteil, dass sie super gesund sind, sondern du weißt auch noch, was drin ist! MEGA, oder?!
  4. Falls du selber Brot backst oder es gerne ausprobieren würdest, kannst du unter den Brotteig ein paar Nüsse mischen, die dir schmecken. So hast du noch was knuspriges im Brot und musst gleichzeitig besser kauen und das hilft deiner Verdauung, denn wie sagt man so schön: „Gut gekaut ist halb verdaut!“
  5. Wenn du abends vorm Fernseher mal was zu knabbern essen möchtest, dann greif anstatt zur Schokolade mal zu den Nüssen! Es lohnt sich!

Also los, tu deinem Körper und deiner Gesundheit was Gutes und iss regelmäßig ein paar Nüsse!! Guten Appetit! (:

Falls du noch mehr über Nüsse wissen möchtest, insbesonere Cashewkerne, dann schau dir mal diesen Beitrag von mir an:

Die beste Behandlung gegen Depressionen ohne Medikamente?